Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Acoat Selected Betriebsvergleich 2012

Find shop

Acoat Selected Betriebsvergleich 2012

Umsatzsteigerung und -rückgang halten sich die Waage

Freitag, 26. Juli 2013

 

Die wichtigsten Zahlen auf einen Blick – der Acoat Selected Betriebsvergleich 2012 bietet den Partnerbetrieben die entscheidenden betriebswirtschaftlichen Kennzahlen sowie Entwicklung und Verlauf von Umsatz und Kosten der Karosserie- und Lackierfachbetriebe in Deutschland. Untersucht wurden kleinere, mittlere und größere Betriebe. Besondere Einflussfaktoren waren im untersuchten Jahr 2012: höhere Personalkosten, die unterschiedliche Entwicklung der Bereiche Karosserie und Lackiererei und der Einfluss der Schadensteuerung. Die Botschaft lautet, das Thema „Schadenabwicklung“ gewinnt für Betriebe immer stärker an Bedeutung.

 

Der Acoat Selected Betriebsvergleich zeigt, mit übersichtlichen Statistiken und unterstützenden Erklärungen, die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. „Der Einblick in die aktuelle Marktentwicklung ist wichtig  für eine effektive und zukunftsorientierte Betriebsplanung“, erklärt Martin von Poschinger, Betriebs- und Marketingberater Acoat Selected „unsere Partnerbetriebe können den Betriebsvergleich bei uns anfordern. Zudem bieten wir eine ausführliche Beratung an, bei der wir tiefer ins Detail gehen, das heißt Hintergründe und Auswirkungen der Statistiken beleuchten und die Betriebe bei der Planung unterstützen.“

Aus dem Betriebsvergleich 2012 geht unter anderem hervor, dass sich Umsatzsteigerung und -rückgang bei den Betrieben insgesamt die Waage halten. Es zeigt sich auch, dass sich die Tendenz der vergangenen Jahre festigt und die Karosserieabteilungen zulegen, während der Bereich Lackiererei stagniert. Hinzu kommt eine ungünstige Entwicklung der Personal- und Betriebskosten. Für die Rentabilität der Betriebe bedeutet dies einen leichten Rückgang.

Aber es gibt auch eine positive Umsatzentwicklung, erklärt Martin von Poschinger „Vor allem große Betriebe profitieren davon, dass immer mehr Autohäuser komplette Schäden in das angeschlossene Netzwerk steuern. Die Tendenz das Versicherungen und Schadensteuerer die gesamte Schadenabwicklung auf die Karosserie- und Lackierfachbetriebe übertragen, wird auch in Zukunft weiter zunehmen. Dies bedeutet einen erheblichen verwaltungstechnischen Mehraufwand. So wurde bei Betrieben mit über 10 Produktivkräften durchschnittlich um einen Mitarbeiter aufgestockt, der sich jedoch meist ausschließlich um die Schadenabwicklung kümmert – in diesem Sinne, aber natürlich nicht zur produktiven Umsatzsteigerung beiträgt.“

Mit der Unterstützung, zum Beispiel durch Schulungen und Betriebsberatungen lässt sich die zunehmende Schadenabwicklung für die Betriebe in ein rentables Geschäft verwandeln. Hier steht Acoat Selected seinen Partnerbetrieben mit einer großen Auswahl an Seminar- und Beratungsleistungen zur Seite.

 
 
This website uses cookies. They allow us to optimize your browsing experience and also help us to understand how you use our site. By continuing to use this website, you accept our use of cookies.